Kostenlose Kindersitzberatung

  Kindersitze mit Unfallaustauschgarantie

  Versandkostenfrei ab 50 €

  Abholung an 7 Standorten

Axkid Wedge: Unterlegkeil für Minikid, Rekid u. a.

Axkid Wedge: Spielend leicht mehr Neigung für Ihren Minikid, Rekid oder Move-Kindersitz!

16,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • 801403
  • Nachhaltiger Versand: Wir versenden das Axkid Wedge im Original-Karton.

Axkid Wedge - der Unterlegkeil für Minikid, Rekid und andere Axkid- Reboarder Der Axkid... mehr
"Axkid Wedge: Unterlegkeil für Minikid, Rekid u. a."

Axkid Wedge - der Unterlegkeil für Minikid, Rekid und andere Axkid-Reboarder

Neigungskeil Axkid Sitze flacher einbauen

Der Axkid Unterlegkeil ist ein praktisches Zubehör für alle Reboardkindersitze der Marke Axkid.

Wenn Sie das Axkid Wedge beim Einbau Ihres Kindersitzes zwischen Kindersitz und Autositz positionieren, erhalten Sie schnell und einfach eine flachere Sitzposition für Ihr Kind. Der Axkid Neigungsadapter ist die Lösung bei steilen Autositzen!

Das Axkid Wedge darf bei folgenden Kindersitzmodellen genutzt werden: 

Bequemer sitzen und besser schlafen im Axkid-Kindersitz

Sie sind verunsichert, weil der Kopf Ihres Kindes beim Schlafen im Kindersitz in Richtung Brust fällt? Verständlich, denn das Vorfallen des Kopfes aus dem Schutzbereich der Kopfstütze heraus sieht nicht nur unbequem aus, sondern kann auch gefährlich sein. 

Keil zum Unterlegen für Axkid Sitze

Das können Sie prüfen, wenn der Kopf Ihres Kindes beim Schlafen auf die Brust fällt

Bevor Sie ein Hiflsmittel wie das Axkid Wedge nutzen, sollten Sie ausschließen, dass andere Gründe für das Vorfallen des Kopf verantwortlich sind. Wir haben diese hier zusammengetragen: 

  1. Prüfen Sie den Einbau Ihres Kindersitzes: Bei den Kindersitzen von Axkid ist es wichtig, dass Sie diese nicht nur auf die Sitzbank stellen, sondern dass Sie den Sitz beim Einbau beherzt in Richtung Autopolster drücken. Ziehen Sie außerdem die Spanngurte ordentlich fest. So erreichen Sie oft ganz ohne Wedge eine angenehme Ruheposition für Ihr Kind. 

  2. Ist Ihr Kind fest genug angeschnallt? Auch wenn die Gurte an Ihrem Kind zu locker sind, fällt der Kopf (und manchmal sogar der Oberkörper!) beim Schlafen nach vorne. Achten Sie deshalb bei jeder Fahrt darauf, dass Sie die Gurte beim Anschnallen Ihres Kindes ordentlich straffen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie fest fest genug ist, machen Sie den Knicktest: Versuchen Sie, mit Daumen und Zeigefinger eine Schlaufe in den Schultergurt zu machen. Wenn Sie das noch schaffen, schnallen Sie Ihr Kind unbedingt fester an.

    Achten Sie bei den Axkid-Kindersitzen außerdem immer darauf, dass Ihr Kind beim Anschnallen kein Hohlkreuz macht und mit dem Po in der Sitzkuhle (und nicht vorne am Gurtschloss) sitzt. 

Der Kopf Ihres Kindes fällt im Axkid Minikid, Rekid, Wolmax oder Move trotzdem nach vorne? 

Die Sitzbänke mancher Autos sind so steil, dass der Kindersitz aufgrund der Neigung des Autositzes nur sehr aufrecht eingebaut werden kann. Die Reboarder von Axkid verfügen alle über mehrere Sitzpositionen. Bei einer sehr steilen Autositzbank kann es aber dennoch passieren, dass Ihr Kind in der flachsten Ruheposition des Kindersitzes sehr aufrecht sitzt. 

Wenn unsere Einbautipps und ein festeres Anschnallen nicht dazu führen, dass Ihr Nachwuchs besser sitzen kann, empfehlen wir das Axkid Wedge. Der Keil gleicht die Neigung Ihres Autositzes aus und sorgt so dafür, dass Sie den Kindersitz flacher einbauen können. 

So benutzen Sie den Neigungskeil von Axkid:

Axkid Unterlegkeil Keil Einbau Kindersitz

Der Einbau des Minikids oder der anderen Axkid-Kindersitze ist mit Wedge nicht schwieriger als ohne.

Der Axkid-Unterlegkeil wird beim Einbau einfach unter dem Sockel bzw. Fuß des Reboarders positioniert. Sie können den Neigungsadapter von Axkid sowohl mit der flachen Seite nach oben als auch nach unten benutzen - je nachdem, wie es bei Ihnen im Auto besser passt. Wenn Sie die Seite mit der Kerbe oben haben, können Sie dort den schmalen Fuß des Axkid Minikid hineinstellen. Im Zusammenhang mit dem Sockel des Axkid Move oder Wolmax eignet sich der Keil oft besser, wenn die flache Seite nach oben zeigt. 

Das Axkid Wedge darf auch gemeinsam mit den Isofix-Reboardern von Axkid genutzt werden. 


Achtung: Achten Sie auch beim Einbau Ihres Axkid-Reboardkindersitzes mit Wedge immer darauf, dass der lange Stützfuß an der Rückseite des Kindesitzes gerade steht beziehungsweise schräg ausgestellt ist. Das Standbein darf niemals in Richtung des Sitzes geneigt sein, auf dem der Kindersitz steht!

 

Einbauvideo Axkidkindersitz mit Wedge: Ein Keil, viele Möglichkeiten

Im Video von Axkid können Sie sich ansehen, wie Sie ihren Kindersitz einbauen, wenn Sie das Axkid Wedge benutzen: 

Gerne helfen wir Ihnen auch weiter, wenn Sie noch weitere Fragen zum Einbau Ihres Kindersitzes haben!

Maße des Unterlegkeils von Axkid: 

Das Axkid Wedge ist 22 cm breit und 17 cm tief. Die Kerbe ist an der tiefsten Stelle 5 cm tief. 


Lieferumfang:

Axkid Wedge - Keil für einen optimalen Einbau der Axkid-Reboardkindersitze 

"Axkid Wedge: Unterlegkeil für Minikid, Rekid u. a."
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Axkid Wedge: Unterlegkeil für Minikid, Rekid u. a."
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen