Kostenlose Kindersitzberatung

  Kindersitze mit Unfallaustauschgarantie

  Versandkostenfrei ab 50 €

  Abholung an 7 Standorten

A B F G I K R S
Staufächer im Fahrzeugboden

Staufächer im Autoboden: Das müssen Sie beim Kindersitz-Einbau beachten

Was ist ein Staufach?

Ein Staufach oder auch Bodenfach ist ein Hohlraum im Fußboden eines Fahrzeugs, der der Aufbewahrung von Gegenständen dient (z. B. Pannenset, Werkzeug-Kit, Anhänger-Kupplung, Verbandskasten, Bücher etc).

Wenn in einem Auto Bodenfächer vorhanden sind, befinden sie sich meist auf dem Fahrzeugboden zwischen dem Rücksitz und dem Vordersitz. Vereinzelt gibt es auch Fahrzeuge mit Staufächern im Fußraum des Beifahrersitzes. Ein Bodenfach ist in der Regel mit einem Deckel verschlossen. Häufig sind Staufächer nicht auf den ersten Blick ersichtlich und befinden sich unter einer Fußmatte.

VW-Touran-VW-Caddy-Styropor-Bodenfach-Staufach-fuellen

Warum können Staufächer beim Einbau von Kindersitzen oder Basisstationen problematisch sein?

Für sich genommen sind Bodenfächer zur Aufbewahrung praktisch, denn sie bieten zusätzlichen Stauraum im Fahrzeug. Leider können Sie beim Einbau von Babyschalen mit Base oder einem Kindersitz mit Stützfuß Probleme bereiten, denn nicht immer dürfen der Deckel oder der Boden der Staufächer belastet werden.

Dürfen alle Kindersitze auf Plätzen mit Staufächern eingebaut werden?

Wenn Sie ein Auto mit Bodenfächern besitzen, müssen Sie sowohl das Handbuch Ihres Fahrzeugs als auch die Anleitung und die Typenliste Ihres Kindersitzes anschauen und prüfen, ob eine Basisstation oder ein Kindersitz mit Stützfuß verbaut werden darf. 

1. Prüfen Sie, ob der Autohersteller den Einbau eines Sitzes mit Stützfuß erlaubt

Wenn Ihr Fahrzeug mit Staufächern ausgestattet ist, müssen Sie im zugehörigen Handbuch nachlesen,

  • Ob auf dem betreffenden Sitzplatz Kindersitze bzw. Basisstationen mit Stützfuß eingebaut werden dürfen,
  • Kindersitze welcher Gruppe bzw. Größenkategorie montiert werden dürfen und
  • Unter welchen Umständen (Fach vorher füllen? Platzierung auf dem Deckel, im, vor oder hinter dem Fach?) ein Einbau erlaubt ist. 

Nur wenn das Bordbuch zum Fahrzeug den Einbau einer Basisstation oder eines Kindersitzes mit Stützfuß ausdrücklich erlaubt, dürfen Sie einen Sitz auch wirklich einbauen. 

2. Prüfen Sie, ob der Kindersitzhersteller einen Einbau auf diesem Sitzplatz ebenso erlaubt

Nachdem Sie in Erfahrung gebracht haben, welche Vorgaben der Autohersteller zum Einbau des Kindersitzes macht, müssen Sie außerdem prüfen, ob der Hersteller des Kindersitzes den Einbau in diesem Fahrzeug auf diesem Sitzplatz ebenso freigegeben hat. Das können Sie in der Typenliste des Kindersitzes bzw. der Basisstation nachlesen. 

Wichtig: Auch wenn der Einbau eines Kindersitzes laut Typenliste auf dem Autositzplatz mit Staufach gestattet ist, bedeutet das leider nicht immer, dass es in der Praxis auch wirklich passt. Manche Auto-Modelle werden mit und ohne Staufächer gebaut, so dass der Einbau gegebenenfalls nur in Fahrzeugen ohne Fächer möglich ist. Teilweise sind Fahrzeuglisten ungenau und der Kindersitz-Hersteller kennt natürlich auch nicht den Platzbedarf der weitern Mitfahrer*innen. Deshalb empfehlen wir bei Fahrzeugen mit Staufächern immer einen Probe-Einbau vor Ort im Fachgeschäft.  

Welche Autos haben Staufächer?

Bodenfächer kommen, so absurd es klingen mag, fast ausschließlich in den sogenannten „Familienautos“ (Großraumvans) vor. Eine Liste gängiger Fahrzeuge mit Staufächern haben wir hier für Sie zusammengestellt: Fahrzeuge mit Staufächern

Kindersitz-Einbau trotz Staufächern

Die meisten Automobil-Hersteller bieten Lösungen an, um trotz vorhandener Bodenfächer Kindersitze oder Basisstationen mit Stützfuß verbauen zu können. 

1. Staufächer im Fahrzeugboden füllen

Einige Automobil-Hersteller erlauben die Platzierung eines Stützfußes auf dem Deckel oder vor oder hinter dem Bodenfach, wenn das Staufach gefüllt ist. Dazu gehören VW (beim Touran, Sharan und Caddy) und Seat (beim Alhambra). Für die genannten Modelle können Sie sogenannte Füllstücke (auch: Distanzstück, Füllklotz, Distanzklotz) kaufen, die in das Fach eingelegt werden, so dass der Deckel des Bodenfachs stabil wird und die vorher punktuelle Belastung großflächig verteilt wird. Sie finden die Füllstücke auch in unserem Onlineshop: 

2. Bereits ab Werk gefüllte Bodenfächer

Staufach-Bodenfach-Auto-geoeffnet-KindersitzJe nach Auto-Modell und Ausstattung kann bereits ab Werk eine Styrodur-Füllung im Bodenfach vorhanden sein, in der sich beispielsweise das Pannen-Kit, die Anhänger-Kupplung oder ein Feuerlöscher befinden. In diesem Fall müssen Sie anhand der Angaben im Autohandbuch prüfen, ob ein Kindersitz auf dem Fach platziert werden darf und ob der bereits vorhandene Füllklotz auch für den Einbau eines Kindersitzes freigegeben ist oder gegebenenfalls ausgetauscht werden muss.

3. Die Platzierung des Stützfußes im Bodenfach

Zum Teil gestatten Auto-Hersteller die Platzierung eines Stützfußes auf dem Boden des Staufachs. In diesem Fall ist es besonders wichtig, beim Kindersitz-Fachhändler zu testen, welcher Kindersitz gut in das Fahrzeug passt, denn nicht immer ist der Standfuß einer Base oder eines Kindersitzes lang genug, um den Boden des Staufachs zu erreichen. 

4. Den Standfuß vor oder hinter dem Staufach platzieren

Achtung, einige (hauptsächlich französische) Automobil-Hersteller statten ihre Fahrzeuge mit schwebenden Bodenfächern aus. Schwebend bedeutet, dass die Fächer keinen Kontakt zur Karosserie haben und deshalb - selbst mit einer Füllung - nicht stabil genug sind, um einen Stützfuß bei einem Unfall zu halten. 

Wird ein Kindersitz aus Unwissenheit auf einem schwebenden Staufach platziert, kann es bei einem Unfall zu schwerwiegenden Folgen kommen. Der Boden kann unter dem Kindersitz wegbrechen und die Verletzungsgefahr fürs Kind steigt stark an.

Je nach Auto und Baujahr ist es bei solchen Modellen mitunter jedoch erlaubt, den Stützfuß des Kindersitzes oder der Base vor oder hinter dem Bodenfach zu platzieren. Informationen dazu finden Sie meist im Fahrzeug-Handbuch. 

Ist es erlaubt, ein Staufach selbst mit Styropor oder Styrodur zu füllen?

Wir werden häufig gefragt, ob ein Staufach selbst gefüllt werden darf, zum Beispiel mit Büchern oder einem passgenau geschnittenen Styropor-Stück. Von einer Bastel-Lösung raten wir in jedem Fall ab, denn zum einen haften Auto-Hersteller nur für Ihre Original-Zubehörteile, zum anderen ist es wichtig, das richtige Material in der korrekten Dichte zu verwenden. Dazu kommt das Risiko schwebender Staufächer, bei denen eine Füllung des Fachs keinen Nutzen bringt - in diesem Fall besteht sogar Lebensgefahr für Ihr Kind.

Halten Sie sich deshalb unbedingt an die Vorgaben des Auto-Handbuchs. Nur so fährt Ihr Kind sicher geschützt im Auto mit. 

 

Sie haben noch Fragen zum Thema Bodenfächer? Schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Füllstücke für Staufächer

Füllklotz für VW Sharan und Seat Alhambra
Füllstück-Styropor für Staufach: VW Sharan / Seat Alhambra
Styropor-Füllstück für Staufächer im VW Sharan und Seat Alhambra Wenn Sie im VW Sharan oder Seat Alhambra einen Kindersitz oder eine Basisstation mit Stützfuß einbauen, müssen Sie zuerst die vor den Autositzen in der 2. Reihe...
24,90 € *
Füllklotz VW Caddy und Touran, Teilenummer 000.019.720
Füllstück-Styropor für Staufach: VW Caddy / VW Touran
Styropor-Füllstück für Staufächer im VW Caddy und VW Touran Bevor Sie in Ihrem VW Caddy oder VW Touran einen Kindersitz oder eine Basisstation mit Stützfuß verbauen können,  müssen Sie die Staufächer, welche sich im Boden...
22,90 € *