Swandoo: Babyschale Albert und Kindersitz Marie

Swandoo: Babyschale Albert und Reboarder Marie

Neue Marken haben es meist zunächst nicht leicht auf dem Markt für Kindersitze – insbesondere, wenn die produzierten Sitze und Babyschalen einen außergewöhnlichen Look haben. Die Babyschale Swandoo Albert i-Size, benannt nach Albert Einstein, ist bereits in unserem Kindersitzsortiment erhältlich, wir möchten sie an der Stelle aber noch einmal genauer vorstellen.

Außerdem zeigen wir im Artikel auch den Reboardkindersitz Swandoo Marie i-Size, den wir uns auf der Kind+Jugend Messe in Köln ansehen konnten. 

Swandoo Albert: Perfekter Schutz für die Allerkleinsten

Für Kinder zwischen 40 und 85 cm sowie bis zu einem Maximalgewicht von 13 kg zugelassen bietet der Albert von Swandoo Eltern einige für Babyschalen seltene, aber sehr interessante Funktionen. 

  • Zulassung nach UN ECE R 129 (i-Size) für Babys zwischen 40 und 85 cm bis maximal 13 Kilogramm

  • Einbau mit dem Autogurt oder auf der Isofix-Basisstation Albert i-Size Isofix-Base

  • Internes 3-Punkt-Gurtsystem mit einzelnen Gurtstraffern an beiden Gurten

  • Beleuchtete Gurtführungen für eine einfachere Installation im Dunkeln

  • Inklusive Neugeboreneneinlage

Babyschale Swandoo Albert Forest Fruits pink
Swandoo Albert i-Size in der Farbe Forest Fruits (Kollektion 2020)

Der Swandoo Albert wird mit einem Einsatz für die Allerkleinsten geliefert, so dass er auch zarte und junge Kinder optimal schützen kann und ihnen eine ergonomische Liegeposition ermöglicht. Der Einsatz aus Memory-Foam umschließt das Baby und schützt es so optimal.

Zwei einzelne Gurtstraffer statt eines zentralen Gurtbands

Das interne 3-Punkt Gurtsystem unterscheidet sich stark von den meisten auf dem Markt erhältlichen Babyschalen, denn statt einem zentralen Band zum Straffen der Gurte werden diese beim Swandoo Albert manuell einzeln fest gezogen. Hierfür haben die Schultergurte jeweils eine Schnalle, an der sie individuell an den Körper des Kindes angepasst werden können. Diese Art des Gurtsystems soll eine Gurtlose (→ Misuse bei Babyschalen) verhindern und das feste Anschnallen des Kindes in der Babyschale erleichtern sowie weniger fehleranfällig gestalten.

Flexibel mit der Albert i-Size Basisstation

Die Swandoo Albert i-Size kann mit dem 3-Punkt-Autogurt befestigt werden. Optional können Sie für die Babyschale Swandoo Albert auch die zugehörige Isofix-Basisstation nutzen. Diese erleichtert Ihnen die Verwendung der Babyschale im Alltag insbesondere bei häufigerem Ein- und Ausbauen aus dem Fahrzeug. Das manchmal lästige und vor allem auch fehleranfällige Anschnallen fällt weg, denn Sie können die Babyschale mit einem einzigen Handgriff auf der Basisstation einrasten bzw. lösen.

Die Babyschale ist mit vielen Kinderwagengestellen kompatibel und damit auch für kurze Wege außerhalb des Autos ein praktischer Begleiter.

Durchdachte Funktionen für den Alltag mit Baby

Ein Sonnendach, welches sich schnell und einfach bis über den Griff der Babyschale spannen lässt, schützt Ihr Kind mit UPF 50+ vor Sonneneinstrahlung, Wind und anderen äußeren Einflüssen.

Besonders toll und innovativ: bei einer Gurtbefestigung erleichtern beleuchtete Gurtführungen den Einbau in der Dämmerung oder im Dunkeln enorm und verhindern eine falsche Montage der Babyschale.

Auf der Kind+Jugend Messe 2019 in Köln wurde zudem die Premium-Variante des Swandoo Albert mit einem einzigartigen neuen Tragebügel vorgestellt. Der Kunststoff des Bügels verfärbt sich bei zu großer Hitze im Fahrzeug oder auch unterwegs leuchtend rot und signalisiert Eltern so, dass die Gefahr einer Überhitzung besteht.

Unser Fazit:

Mit dem Albert i-Size hat die relativ neue Kindersitzmarke Swandoo bereits ein durchdachtes Produkt auf den Markt gebracht, welches erste Praxistests in unserem Kindersitzgeschäft bereits erfolgreich bestehen konnte.

Swandoo Marie i-Size: Ein neuer drehbarer Reboarder

  • Zulassung nach R 129 (i-Size) für Kinder zwischen 40 und 105 cm (maximal 18 Kilogramm)

  • Einbau mit Isofix entgegen der Fahrtrichtung (ab 40 bis 105 cm) oder in Fahrtrichtung (ab 15 Monaten und mind. 76 cm)

  • Um 360 Grad drehbarer Kindersitz

  • 12-fach in der Höhe anpassbare Kopfstütze, die sich gemeinsam mit dem Gurtsystem verstellt

  • Je vier Sitzpositionen (rückwärts und vorwärts)

  • Markierung an der Kopfstütze, die als Anhaltspunkt für die Höhe der Augen des Kindes dient

  • Magnetische Gurthalter zum einfacheren Ein- und Ausstieg aus dem Kindersitz

  • inklusive Neugeboreneneinlage

360 Grad drehbarer Reboardkindersitz von Swandoo
Swandoo Marie i-Size auf der Kind+Jugend Messe in Köln 2019

Mit seinem um 360° drehbaren Reboarder Marie i-Size bringt der Kindersitzhersteller Swandoo nach der Babyschale Albert ein spannendes neues Produkt auf den Markt. Benannt sind die Kindersitze nach berühmten Forschern, so bezieht sich der Name Marie auf Marie Curie und soll die Genialität der Kindersitze unterstreichen.

Zugelassen nach R129 ist der i-Size Kindersitz für Kinder zwischen 40 und 105 cm und bis maximal 18 kg nutzbar, ab 15 Monaten und einer Mindestgröße von 76 cm kann der Sitz auch vorwärts verwendet werden. Wir empfehlen jedoch für das Maximum an Sicherheit, den Sitz ausschließlich entgegen die Fahrtrichtung gedreht zu nutzen.

i-Size Reboardkindersitz von Swandoo
Angaben zur richtigen Verwendung der Swandoo Marie i-SIze

Für einen zusätzlichen Seitenaufprallschutz sorgt der aufsteckbare „Side Impact Buddy“, der bei einem Seitenaufprall entstehende Kräfte dämpft. Die Kopfstütze aus Memory-Foam umschließt den Kopf Ihres Kindes und passt sich ihm an, so ist das empfindlichste Körperteil bei einem Unfall optimal geschützt.

So wird Marie von Swandoo eingebaut 

Der Einbau des Kindersitzes Swandoo Marie ist durch die Befestigung am Isofix-System schnell und einfach. Insbesondere die herausziehbaren Isofix-Konnektoren sind hier nennenswert, denn diese erleichtern den Einbau in Fahrzeugen mit tief liegendem oder schlecht erreichbarem Isofix enorm. Der Überrollbügel und der Stützfuß des Unterbaus sind wichtige Sicherheitsfeatures, welche bei einem Unfall entstehende Kräfte abfangen. Der Stützfuß leitet die bei einem Aufprall wirkenden Kräfte in den Boden des Fahrzeuges ab. Deshalb muss sichergestellt werden, dass er stets fest und sicher aufsteht. Die hochgezogene Anprallplatte muss an der Rückenlehne des Sitzes, auf dem Marie steht, fest anliegen, denn sie verhindert bei einem Rebound das Aufsteigen des Sitzes gegen die Rückbank.

Was kann die Marie von Swandoo sonst noch?

Durch den im Lieferumfang inbegriffenen Neugeboreneneinsatz ist Swandoo Marie grundsätzlich als Kindersitz ab Geburt konzipiert, wir empfehlen jedoch, zunächst eine Babyschale zu nutzen, da diese besser auf die Bedürfnisse eines Babys abgestimmt ist und in aller Regel eine ergonomischere Liegeposition bietet.

Maries Kopfstütze lässt sich in 12 Höhen verstellen und wird so gemeinsam mit dem Gurtsystem auf die korrekte Höhe für Ihr wachsendes Kind eingestellt. Eine Markierung der Augenhöhe erleichtert Ihnen die Einstellung, denn sie zeigt an, auf welcher Höhe die Kopfstütze justiert werden sollte.

Markierung Augenhöhe Kopfstütze

Um den Sitz auch vorwärts drehen zu können, muss die Kopfstütze eine bestimmte Höhe erreicht haben. Die Taste zum Betätigen der Drehfunktion befindet sich am hinteren Teil der Sitzbasis, was den Swandoo Marie auch für 3-Türer zu einer praktischen Lösung machen kann. Der Hebel an der Vorderseite der Sitzschale ermöglicht es Ihnen, den Sitz in eine der vier Ruhepositionen zu verstellen und so stets die passende Neigung für Ihr Kind auszuwählen, egal ob es schläft oder aufrecht die Welt aus dem Autofenster betrachten möchte.

Besonders praktisch sind die magnetischen Gurthalter an der Unterseite der Kopfstütze. Befestigen Sie – nachdem Sie die Gurte zum Abschnallen verlängert haben – einfach die Schulterpolster daran, um Ihr Kind noch einfacher aus dem Reboarder nehmen zu können. Wenn Sie Ihr Kind wieder in den Kindersitz setzen, sind die Gurte so nicht im Weg und müssen nicht mühsam unter dem Kind herausgezogen werden.

Unser Fazit zur Swandoo Marie i-Size

Mit Marie ist Swandoo ein durchdachter und funktionaler Reboardkindersitz gelungen, in dem Kinder bis zu einer Größe von 105 cm rückwärts und damit besonders sicher transportiert werden können.

Wir sind gespannt auf einen Praxistest des neuen Reboarders und natürlich auch auf die Crashtest-Werte.

Swandoo Marie i-Size wird voraussichtlich ab November 2019 erhältlich sein.
Die UVP liegt bei 489 €.

Sarah Schiller

Sarah ist Mama von 2 Jungs und Online-Redakteurin im Team von Familie Bär.

Als gelernte Bibliothekarin, die schon immer eine heimliche Leidenschaft fürs Schreiben hegte, kann sie hier ihre Begeisterung für das Thema Kindersicherheit im Auto voll ausleben.

Kindersitze beschäftigen sie nicht nur beruflich, sondern auch ehrenamtlich als Vorstand des Reboard Kindersitze e.V., bei dem sie möglichst viele Eltern über den Sicherheitsvorteil des rückwärtsgerichteten Fahrens aufklären möchte.
Sarah Schiller

Ein Gedanke zu „Swandoo: Babyschale Albert und Kindersitz Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.