Wir stellen vor: Axkid Modukid und Modukid Infant

Mit dem Kindersitzsystem Axkid Modukid wird ca. ab dem 1. Quartal 2019 ein weiteres modulares System auf dem Markt sein.

Ein modulares Kindersitzsystem ist dadurch gekennzeichnet, dass Sie nur eine Basisstation benötigen, auf die zuerst die Babyschale und im Anschluss der Nachfolgekindersitz des gleichen Herstellers geklickt werden kann. Früher mussten Eltern häufig erst eine Basisstation für die Babyschale kaufen und später eine andere für den Reboarder – mittlerweile sind glücklicherweise sehr viele Kindersitzhersteller dazu übergegangen, Bases zu entwickeln, die für beide Kindersitze nacheinander genutzt werden können.

Während bei vielen Herstellern auf die Babyschale ein Kindersitz folgt, der vorwärts und rückwärts gedreht oder befestigt werden kann, verzichtet Axkid auf die Vorwärtsfunktion beim Nachfolgekindersitz. Das heißt: Mit dem Axkid Modukid-System kann Ihr Kind von Geburt an bis zu einem Alter von ca. 4 Jahren ausschließlich rückwärts und damit sehr sicher im Auto mitfahren. Als schwedischer Hersteller legt Axkid seinen Schwerpunkt auf rein rückwärtsgerichtete Sitze – zum einen bestehen bisher nur diese den schwedischen Plustest, einen sehr anspruchsvollen Kindersitztest, und zum anderen besteht in Schweden kaum eine Nachfrage nach vorwärtsgerichteten Sitzen für Kleinkinder. Mehr Informationen zu diesem Kindersitztest können Sie auch bei Axkid nachlesen: Warum der schwedische Plustest so schwer zu bestehen ist. Weiterlesen