Kostenlose Kindersitzberatung

  Kindersitze mit Unfallaustauschgarantie

  Versandkostenfrei ab 50 €

  Abholung an 6 Standorten

Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Innovativ und so sicher, für eine neuartige und ergonomische Position Ihres Lieblings sorgt der Sitzkeil in der Avionaut Pixel
Avionaut Pixel
220,00 € *
Eine besondere Farbe: Babyschale iZi Go Modular X1 i-Size in Sea Green Mélange
BeSafe iZi Go Modular X1 i-Size
ab 252,47 € * 259,00 € *
Ein warmes Burgundy Red Weinrot am BABY-SAFE 2 i-SIZE
Britax Römer BABY-SAFE 2 i-SIZE
ab 194,86 € * 199,90 € *
Macht Ihnen das Leben leichter - Babyschale und Isofixbasis von Britax Römer für kinderleichten Einbau
Britax Römer BABY-SAFE 2 i-SIZE Bundle
ab 370,32 € * 379,90 € *
Aton M i-Size in Navy Blue, einem schönen Dunkelblau
Cybex Aton M i-Size
ab 179,95 € *
Ein Farbknaller - die Cloud Z i-Size in orange
Cybex Cloud Z i-Size
ab 259,95 € *
Babyschale Doona+ in Blush Pink
Doona+
399,90 € *
TIPP!
Die einzigartige Babyschale Coral in Essential Red
Maxi-Cosi Coral
299,00 € *
Babywanne Jade in Essential Grey
Maxi-Cosi Jade
235,00 € *
Babyschale Pebble Pro i-Size von Maxi-Cosi in Essential Graphite
Maxi-Cosi Pebble Pro i-Size
245,00 € *
Maxi-Cosi Rock in Essential Blue
Maxi-Cosi Rock
199,00 € *
Vor Wind und Wetter geschützt mit dem Sonnenverdeck der pipa icon
nuna pipa icon
199,95 € *
Innovative Babyschale Albert i-Size in Olive Grey
Swandoo Albert i-Size
249,00 € *
Klassisch Schwarz und edel - Albert Lite
Swandoo Albert Lite
199,90 € *

Verschiedene Kindersitzzulassungen für Babyschalen: ECE R 44/03, ECE R 44/04, ECE R 129

Die Babyschale, der erste Kindersitz für die Allerkleinsten

Von Geburt an sicher: Die Babyschale begleitet Ihren kleinen Schatz im ersten Lebensjahr. Damit Ihr Baby von Beginn an gut geschützt im Auto mitfahren kann, bauen Sie den ersten Kindersitz im Leben Ihres Säuglings immer entgegen der Fahrtrichtung in das Auto ein, denn das ist viel sicherer. Beim Rückwärtsfahren werden der Kopf und der Körper Ihres Kindes bei einem Frontalaufprall oder einer abrupten Bremsung vollflächig in die Schale gepresst. Die Babyschale nimmt die bei einem Unfall entstandenen Kräfte auf und leitet sie von Ihrem Kind weg. So fährt Ihr Kind besonders sicher im Auto mit.

Aktuell gibt es Babyschalen mit unterschiedlichen Zulassungen auf dem Markt: 

1. Babyschalen mit ECE R 44/04-Zulassung: Diese Schalen sind in den Kindersitzgruppen 0 und 0+ bis zu einem Körpergewicht von maximal 13 Kilogramm zugelassen

2. Babyschalen mit i-Size-Zulassung (UN R 129): Diese Schalen sind in einem bestimmten Größenbereich (z. B. 40 bis 80 cm) zugelassen. Daneben haben sie außerdem eine Gewichtsbeschränkung (meist ebenso 13 Kilogramm). 

Sie haben allgemeine Fragen zur Babyschale, dem Einbau des Kindersitzes oder möchten wissen, welche Babyschale am besten zu Ihrem Kind und Ihrem Auto passt? Kontaktieren Sie uns! Mehr über Babyschalen erfahren Sie auch in unserem Babyschalenratgeber

Babyschale mit oder ohne Basisstation - was ist sicherer?

Die meisten Babyschalen können wahlweise mit oder ohne Basisstation verwendet werden. Entweder Sie schnallen die Schale mit dem 3-Punkt-Gurt an oder Sie nutzen zur Befestigung eine Basisstation. Diese wird meist mit Isofix eingebaut, einige Modelle können auch mit dem Sicherheitsgurt befestigt werden. Noch seltener sind Basisstationen, deren Einbau sowohl mit dem Sicherheitsgurt als auch mit Isofix möglich ist. Der große Vorteil einer Basisstation ist, dass Sie die Babyschale unkompliziert auf die Base aufklicken können und Sie nicht bei jeder Fahrt neu angurten müssen. Außerdem passieren bei der Befestigung auf einer Basis weniger Einbaufehler als beim Anschnallen der Babyschale. Bei korrekter Befestigung ist sowohl der Einbau der Babyschale mit dem 3-Punkt-Gurt als auch die Verwendung gemeinsam mit einer (Isofix)-Basisstation für Ihr Kind gleich sicher.

Wie lange passt eine Babyschale?

Bei den Babyschalen gibt es, wie bei allen Kindersitzen natürlich auch, Unterschiede in der Passform. Wichtig ist zunächst, dass Ihr Baby die Vorgaben durch die Zulassung, also das Maximalgewicht oder die angegebene maximale Körpergröße, nicht überschreitet.

Außerdem muss die Gurtführung beachtet werden, denn die Schultergurte sollten bei den meisten Babyschalen nicht von unterhalb der Schultern kommen. Auch die Position des Kopfes ist wichtig: Er darf bei fast allen Babyschalen nicht oben über den Schalenrand hinausragen! Steht der Kopf über so besteht die Gefahr, dass er bei einem Unfall an den Vordersitz prallt. 

Am besten wechseln Sie schon in einen Reboarder, wenn noch 2-3 cm Platz bis zur Oberkante der Schale frei sind. Wenn die Füße oder die Beinchen unten über den Rand der Babyschale überstehen, ist das hingegen kein Kriterium dafür, dass die Babyschale nicht mehr passt.

Zuletzt angesehen