Altersbestimmung beim Kindersitz: So finden Sie heraus, wie alt Ihr Kindersitz ist

Kindersitze retten Leben – diese wichtige Aufgabe können sie aber nur erfüllen, wenn sie intakt sind. Dazu gehört auch, dass eine Babyschale oder ein Kindersitz nicht zu alt sind.

Wir gehen heute der Frage nach, ab wann ein Kindersitz zu alt ist und wie Sie überhaupt herausfinden, wie alt Ihre Babyschale oder der Kindersitz sind.

Zulassung versus maximale Nutzungsempfehlung

Ein guter Rat für den Kauf eines gebrauchten Kindersitzes ist es, sich den Zulassungsaufkleber des Sitzes genau anzusehen, denn anhand der Norm, nach der ein Kindersitz zugelassen ist, können Sie relativ einfach herausfinden, wie alt der Kindersitz ungefähr ist.

Aktuell dürfen Sie auf deutschen Straßen Kindersitze verwenden, die nach den Normen UN ECE R129 („i-Size) oder nach ECE R 44/03 bzw. 44/04 zugelassen sind. Dabei ist die ECE R 44/03 die älteste Kindersitznorm. Sie galt von 1995 bis 2005. Seit dem Jahr 2005 werden Kindersitze nach der Norm ECE R 44/04 zugelassen, seit 2013 sind Zulassungen nach UN ECE R 129 möglich.

Das heißt:
Rein rechtlich dürfen Sie für Ihr Kind einen 24 Jahre alten (!) Kindersitz benutzen.

Weiterlesen

Einen Kindersitz gebraucht kaufen – ist das auch sicher?

Spielzeug, Möbel, Kleidung – wir kaufen heute viele Dinge gebraucht, weil es ökologischer ist und weil es auch günstiger ist, denn Kinder zu haben wird gefühlt leider immer teurer.

Bevor Sie aber einen sicherheitsrelevanten Artikel wie einen Kindersitz gebraucht kaufen, müssen Sie auf einige sehr wichtige Dinge achten. Die Gesundheit und im schlimmsten Fall das Leben Ihres Kindes hängen davon ab, wie sicher der gebrauchte Kindersitz ist.

Worauf muss ich beim Kauf eines gebrauchten Kindersitzes achten?

Weiterlesen

Stellenangebot: Wir suchen eine(n) Kindersitzverkäufer(in)

Wir suchen Verstärkung!

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort eine(n) engagierte(n), motivierte(n) und freundliche(n) Kindersitzberater(in) – und verkäufer(in) in Berlin!

Stundenumfang: 15-20 Stunden pro Woche

Wir sind ein Kindersitzfachhandel in Berlin-Lichterfelde. Das heißt: Wir verkaufen Babyschalen, Reboarder und Kindersitze für größere Kinder.

Uns ist es besonders wichtig, dass jeder Kunde persönlich und umfassend beraten wird. Es ist deshalb von Vorteil, wenn Sie bereits eigene Erfahrung mit Kindersitzen, insbesondere auch mit Reboardern haben.

Bei uns können und sollen alle Kinder vor dem Kauf im Kindersitz probesitzen. Wir bauen die Sitze auch in das Kundenauto ein. Deshalb suchen wir eine tatkräftige Kindersitzberaterin oder einen Kindersitzberater, die bzw. der nicht nur gut mit Erwachsenen, sondern auch mit den kleinen Kunden umgehen kann, denn das Wohl und die Sicherheit der Kleinsten liegen uns besonders am Herzen.

Arbeitszeiten:
Wir haben in der Woche von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Ihre Stunden verteilen sich in der Regel auf 3-4 Tage die Woche, wobei im Monat immer 2-3 Samstage darunter sind.

Voraussetzungen:
Sie müssen keine Erfahrung im Verkauf haben, Ihnen sollte aber bewusst sein, dass einige Kindersitze und die Kartons dazu ziemlich schwer sind und der Job damit auch körperlich fordernd ist. Am wichtigsten ist uns, dass Sie Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und viel Geduld und Einfühlungsvermögen für unsere kleinen Kunden mitbringen.

Wir werfen Sie selbstverständlich nicht ins kalte Wasser – wir schulen Sie und bieten Ihnen eine umfassende Einarbeitung. Sie werden außerdem die Möglichkeit haben, an Herstellerschulungen, Messen und Weiterbildungen teilzunehmen und bei uns ganz viel zu lernen.

Sie haben Interesse? Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email an sarah.behrendt@familiebaer.com!

Cybex Sirona, Sirona M und M2, Q, S, Z und Sirona Z R i-Size: Wie unterscheiden sich diese Kindersitze?

Der Cybex Sirona ist mittlerweile ein Klassiker auf dem Kindersitzmarkt. 2012 launchte Cybex die Ur-Version des Sironas. Viele Jahre später sind viele weitere Sironas hinzugekommen und unsere Kunden fragen uns regelmäßig, wie sich die einzelnen Sirona-Modelle voneinander unterscheiden.

Wir führen in unserem Kindersitzladen in Berlin selbst mehrere Varianten des Cybex Sirona (→ unser Kindersitzsortiment), da sich die Sitze tatsächlich in verschiedenen Punkten unterscheiden. Einzelne Modelle werden in Fahrtrichtung mit Fangkörper genutzt, andere mit 5-Punkt-Gurt, manche Sironas haben eine abnehmbare Basisstation, andere sind aus einem Guss gefertigt. Es gibt Sironas, die zur Seite gedreht werden können und Sironas mit 360°-Drehfunktion, ein einziger Sirona ist ein reiner Reboarder und alle Sironas sehen sich ganz schön ähnlich.

Cybex Sirona, Sirona M und M2 i.Size, Sirona Q i.Size, Sirona S i-Size, Sirona Z i-Size, Sirona ZR i-Size… Das klingt ganz schön kompliziert? Finden wir auch, deshalb haben wir uns die Mühe gemacht, in diesem Artikel die wichtigsten Unterschiede der Sironas aufzuzählen. Weiterlesen

Jacke aus im Kindersitz! – Wieso dicke Winterkleidung im Auto so gefährlich ist

Auch in den kalten Jahreszeiten sollten Kinder sicher, aber trotzdem warm im Auto unterwegs sein. Eltern neigen dazu, ihren Kindern in der Babyschale oder im Kindersitz zu viel Kleidung anzuziehen – oftmals aus der Sorge heraus, dass die Kleinen sonst frieren und krank werden. Häufig betrifft dies kurze Strecken wie zum Beispiel zur Krippe, zum Kindergarten, zur Schule oder auch zum Einkaufen.

Sie kennen es vielleicht selbst: Das Kind vor dem Einsteigen ins Auto auszuziehen und beim Aussteigen wieder anzuziehen ist bisweilen ein schwieriges Unterfangen. Aus Zeitdruck oder Bequemlichkeit lassen Sie dem Kind den Schneeanzug oder die dicke Jacke lieber an. Vor allem, wenn das Auto auf längeren Strecken gut geheizt ist, bereuen wir diese Entscheidung schnell. Doch ganz gleich, wie lang die Autofahrt dauert: Winterkleidung sollte für alle Insassen im Auto Tabu sein – auch Sicherheitsgründen! Weiterlesen